HIT - Hoch-Intensitäts-Training
  Intensiv-Training plus Coaching für Führungskräfte und Mitarbeiter in Vertrieb und Service


Trainingserfolge resultieren aus der richtigen Kombination von
  • Häufigkeit
  • Dauer und
  • Intensität der Trainingseinheit.
Umsetzungserfolge resultieren aus dem
  • Praxisbezug des Trainings und der
  • Begleitung in der praktischen Umsetzung.
Im HIT-Programm werden diese Prinzipien wie folgt umgesetzt.
Häufigkeit des Trainings
Das HIT-Programm folgt dem Intervall-Prinzip. Es werden drei Trainingseinheiten im Abstand von vier Wochen durchgeführt. Wesentlich ist der Wechsel von Trainings- und Umsetzungsphasen. Das HIT-Grundprogramm läuft drei Monate. Es kann bei Bedarf verlängert werden.

Dauer des Trainings
Jede Trainingseinheit im HIT-Grundprogramm dauert vier Stunden.

Intensität des Trainings
Das HIT-Programm wird mit drei Teilnehmern durchgeführt. In dieser Kleingruppe wird jeder intensiv gefordert. Jeder trainiert in seiner persönlichen Herausforderungszone. Jeder bearbeitet erfolgskritische Praxisfälle.

Praxisbegleitung durch Transfercoaching
Entscheidend für Umsetzungserfolge und die Stabilisierung neu erlernter Verhaltensstrategien und Vorgehensweisen ist die Unterstützung in der Praxisphase. In dieser wichtigen Phase steht jeder Teilnehmer mit seinen Trainingspartnern und dem Trainer-Coach in Kontakt - telefonisch, per E-Mail oder SMS. Dabei können Situationen und Aufgaben vor- und nachbesprochen werden.

  Grundstruktur des HIT-Programms


Vorbereitung und Zielsetzung
Vor Start des HIT-Programms klärt der HIT-Coach mit jedem Teilnehmer in einem Telefon-Interview oder einer schriftlichen Befragung Ziele und praktische Herausforderungen, an denen er oder sie im HIT arbeiten möchten. Bei Bedarf werden die Erwartungen der Vorgesetzten ermittelt.
Ergänzend dazu haben die Teilnehmer die Möglichkeit, in einem Online-Kompetenz-Check ihre persönlichen Stärken und Entwicklungsfelder zu ermitteln. Die Erkenntnisse daraus unterstützen individuelle Coachings im HIT-Programm.

Umsetzung und Erfolgssicherung
Termine und Zeiten der Trainings-Workshops stimmt der Trainer mit den Teilnehmern ab. Zum Abschluss jeder Trainingseinheit formuliert jeder Teilnehmer ein konkretes Umsetzungsvorhaben für die nächsten vier Wochen. Dabei wird konkretisiert, wer von wem wie im Praxistransfer unterstützt wird.
Zum Abschluss des HIT-Programms (vier Wochen nach der dritten Trainingseinheit) werten Trainer und Teilnehmer die Ergebnisse aus und besprechen mögliche nächste Schritte.


HIT-Varianten und Besonderheiten

LEADER-HIT
- für Führungskräfte und Projektleiter
SALES-HIT - für Vertriebsmitarbeiter
SERVICE-HIT - für Servicemitarbeiter

Kleingruppe: 3 Teilnehmer
Hybrid-Form: 3 Trainings plus Coaching
Entwicklungsprozess: 3 Monate








LEADER-HIT
Intensiv-Führungstraining
Zum Download
Zur Anmeldung

SALES-HIT
Intensiv-Sales-Training
Zum Download
Zur Anmeldung

SERVICE-HIT
Intensiv-Service-Training
Zum Download
Zur Anmeldung

Als Favoriten hinzufügen Diese Seite drucken E-Mail senden  
  0621 - 52 90 400
© Copyright 2016 proceed - Uwe Scholze